Kunsthof-Kastanie.jpg
Logo-Kunsthof-RGB.png

Der Kunsthof in Berlin

Mit seinen im klassizistischen Stil errichteten Gebäuden gehört der Kunsthof in der Oranienburger Straße 27 in Berlin-Mitte zu den wenigen noch geschlossen erhaltenen Wohn- und Gewerbehofanlagen aus dem 19. Jahrhundert.

Zu den Mietern des Kunsthofes gehören heutzutage in erster Linie Galerien, Kunstgewerbetreibende und kreative Dienstleistungsunter- nehmen, die sich bewusst für das besondere Ambiente dieser Lokalität entschieden haben. Umgekehrt wird von Seiten des Kunsthofes aus auf ein konzeptionell sinnvolles Mieterportfolio Wert gelegt. Für Künstler besteht die Möglichkeit spezielle Atelierwohnungen anzumieten.

HISTORIE

Front-nach-Krieg.jpg

Der Kunsthof im Scheunenviertel

Im Scheunenviertel, in der Oranienburger Straße 27, befindet sich der sogenannte Kunsthof in direkter Nachbarschaft zur Neuen Synagoge. Das Vorderhaus ist 1840 entstanden. Es diente zur Kaiserzeit im ersten Obergeschoss, der Beletage, als Wohnsitz der Bankiersfamilie Ludwig Max Goldberger, dem Gründungsvater der Dresdner Bank und Gründer des Vereins der Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI). Das Hofensemble und die Ausstattung der Bankierswohnung im großbürgerlichen Vorderhaus steht unter Denkmalschutz und ist Bestandteil der Landesdenkmalliste von Berlin.

Links

Oranienburger Straße 27

Ludwig Max Goldberger

VBKI

Eintrag Landesdenkmalliste Berlin

SW_Ansichten_krieg.jpg
SW_Ansichten_krieg.jpg
SW_Ansichten_krieg.jpg
SW_Ansichten_krieg.jpg
 
 

GEWERBE

gallerien.jpg

Galerien & Ausstellungen

Kunst ist ein zentrales Thema im Kunsthof Berlin. Um so erfreulicher ist es, dass sich bereits mehrere Galerien dafür entschieden haben den Kunsthof Berlin mit ihrer Arbeit kulturell zu bereichern. Ausstellungen und das besondere Ambiente des Kunsthofes bieten einen angemessenen Rahmen für ein kunstinteressiertes Publikum.

kunsthandwerk.jpg

Kunsthandwerk & Einzelhandel

Neben Raum für Galerien und Austellungen bietet der Kunsthof Berlin auch ein stimmiges Umfeld für das Kunsthandwerk und für Kunstgewerbetreibende. Die hoch frequentierte Oranienburger Straße garantiert dabei einen steten Strom an kunstinteressierten Passanten und internationalen Touristen.

gastronomie.jpg

Restaurants, Cafes & Bars

Die Oranienburger Straße wird durch viele Restaurants und Bars belebt. In warmen Sommernächten sprüht das Leben auf der Straße bis weit nach Mitternacht seine Funken in die Nacht. Mit seiner exponierten Front zur Oranienburger Straße hin und dem vergleichsweise ruhigen Innenhof bietet der Kunsthof hervorragende Möglichkeiten für Gastronomen.

dienstleister.jpg

Dienstleister

Die zentrale Lage, das außergewöhnliche Umfeld und die besondere Architektur machen den Kunsthof Berlin zu einem attraktiven Mietobjekt für Gewerbetreibende. Das haben bereits einige kreative Unternehmen aus Berlin für sich erkannt und den Kunsthof Berlin zu ihrem Firmensitz gemacht.

 

MIETANGEBOTE

ga-Infotafel.jpg

Wir weisen darauf hin, dass die Vergabe freiwerdender Gewerbeflächen ausschliesslich über die DCM Immobilien GmbH & Co. KG vermittelt werden. Dies geschieht u.a. über den Immobilienscout.

DCM Immobilien GmbH & Co. KG 

Auguststraße 74

10117 Berlin

 

dcm@moehrle-group.de

T+49 (0) 30 66 400 704

Die Vergabe von frei werdenden Gewerbeflächen erfolgt ausschließlich über:

 

FOTOS

 

VIDEO

 
Logo-Kunsthof-RGB.png

Kunsthof Berlin

Oranienburger Straße 27

10117 Berlin-Mitte

 

Telefon +49 (0)30 66 400 704

dcm@moehrle-group.de

KONTAKT